Sportshop Triathlon Blog


 Zur Übersicht

Austria eXtreme Triathlon - Jetzt anmelden

Neben den Triathlon-Veranstaltungen Norseman, Celtman und dem Swissman gibt es seit zwei Jahren auch den Austria eXtreme Triathlon. Ein österreichisches Team hat es sich zur Aufgabe gemacht eine Triathlon-Strecke mit atemberaubender Kulisse und einmaliger Herausforderung in den österreichischen Alpen zu schaffen. Jetzt den Anmeldezeitraum vom 18.10. bis 01.11.15 nicht verpassen!

Dabei wird die Zusammenarbeit des Triathleten mit seinen Betreuern auf eine harte Probe gestellt. Nicht die Zeit ist hier der vorrangige Faktor, sondern allein die Absolvierung der 233,8 km langen Strecke mit 5.800 Höhenmeter ist das Ziel. Die Versorgung ist in dem schwierigen Gelände größtenteils dem Betreuerteam überlassen. Daher werden sowohl die Athleten als auch das Team an diesem Tag an ihre Grenzen gehen müssen und sehen sich dabei der Herausforderung des Austria eXtreme Triathlons gegenüber.

Genau 125 Triathleten können sich am 25.06.2016 dieser Aufgabe stellen. Dabei muss sich im Vorfeld für diesen Triathlon beworben werden. Dazu ist eine Anmeldung im Zeitraum vom 18.10. bis einschließlich 01.11.2015 zur Teilnahme an der Lotterie notwendig. Anschließend wird unter allen Triathleten gelost und die Startplätze auf diese Weise vergeben. Die Gewinner werden bis zum 15.11.2015 über ihren Startplatz benachrichtigt. Dann kann es an die Vorbereitung für die bergige Langdistanz gehen. Der Start des Triathlons befindet sich in Graz, verläuft quer durch die Steiermark und wird am Dachstein enden.

Das Schwimmen in der eiskalten Mur

Morgens um 4.30 Uhr fällt der Startschuss und die Athleten kraulen sich durch die Fluten der Mur, erst flussabwärts (2,2km) und dann gegen die Strömung flussaufwärts (1,6km). Das 3,8km Schwimmen wird bei 14 Grad Wassertemperatur zu einer eisigen Angelegenheit. In Thondorf wird dann aus dem Wasser gestiegen und es geht weiter mit dem Rad.

 

Das Radfahren – ein auf und ab durch die Berge

Mit dem Rad wird quer durch die grüne Steiermark gefahren. Dabei sind 186 Kilometer im Sattel zu absolvieren. Die Strecke führt übers Gaberl, ins Murtal und von dort ins Lachtal über den Sölkpass bis zum Staudamm in Großsölk. Beachtlich sind dabei die circa 3900 Höhenmeter, die es gilt zu überwinden.

 

Das Laufen in der grünen Natur

Vom Staudamm geht es in die Schlucht nach unten über den Kleinsölk nach Pruggern. An der Enns entlang führt die Laufstrecke über Aich nach Weißenbach. Weiter über die Silberklamm in die Ramsau zur Südwand Hütte bis zum Ziel der Talstation des Dachsteins. Nach 44km und circa 1900 Höhenmetern ist dann auch die letzte Etappe des Triathlons geschafft. Im Ziel wartet eine atemberaubende Kulisse auf die Triathleten, die es nun nur noch zu genießen gilt.

 

Wer noch nicht genug bekommen hat und gerne noch mehr über das Event des Austria eXtreme Triathlons erfahren möchte, kann sich einfach auf der Homepage: www.austria-extreme.at austoben. Ein kleiner Tipp sind die Imagefilme vom Jahr 2015 und für das Jahr 2016, die eindrucksvoll zeigen worauf es bei diesem Triathlon ankommt und was dieser zu bieten hat.