Sportshop Triathlon Blog


 Zur Übersicht

Neoprenverbot beim Triathlon

29.06.2017 15:09 von Katrin Spägele

Während der Neoprenanzug für Triathleten in früherer Zeit ein reiner Schutz gegen die Kälte war, ist er heute ein wesentlicher Bestandteil der Triathlon-Ausrüstung. Nicht mehr alleine die Kälteschutz-Funktion macht einen Neopren beim Triathlon so beliebt. Vor allem die technische und materielle Weiterentwicklung hat das Tragen eines Neoprens vorangetrieben. Früher wurde man noch komisch angeschaut, wenn man sich in diesen Kälteanzug zwängte und war einer der wenigen. Heutzutage gilt man als Anfänger, wenn man keinen Neopren besitzt. Dabei bietet er vor allem den Anfängern eine große Unterstützung durch geringere Reibung und eine verbesserte Wasserlage. Kein Triathlet möchte mehr auf den Neopren verzichten. Kein Wunder also, dass das Regelwerk beim Neoprenverbot härter durchgreifen muss! Wir erklären euch wann ihr einen Neopren beim Wettkampf tragen dürft und wann es untersagt ist.


Ernährung am Wettkampftag

13.06.2017 10:58 von Katrin Spägele

Das Training selbst ist je länger der Wettkampf wird, meist nur die halbe Miete. Die richtige Ernährungsstrategie bringt oft einen zusätzlichen Joker am Wettkampftag. Die richtige Lebensmittelauswahl kann unsere Leistung positiv beeinflussen und steigern. Daher sollte am Wettkampftag alles geplant sein: Das Essenstiming, die Menge, die Lebensmittelauswahl und auch die Verpflegung während des Wettkampfes. Wir zeigen euch was es bei der Ernährung am Wettkampftag zu beachten gibt.


Nimm dir Zeit für Sport

01.06.2017 11:58 von Katrin Spägele

Kinder, Job, Partner oder Urlaub... es gibt genügend Ausreden, die uns so einfallen, wenn wir keine Lust oder ausreichend Zeit für Sport haben. Mal ist es die fehlende Zeit, weil wir andere Verpflichtungen haben, mal wollen wir uns im Urlaub einfach nur entspannen. Wir haben hier ein paar Tipps, wie ihr ein umfangreiches Training auf ein Minimum reduzieren könnt und dabei euren Ausreden näher kommt als gedacht.


Schwächeanfall beim Triathlon

26.05.2017 15:45 von Katrin Spägele

Triathlon ist ein Sport, bei dem viele Athleten an ihre Grenzen stoßen. Ob beim Schwimmen, Radfahren oder zuletzt beim Laufen! Ein Sportler muss mit seinen Kräften haushalten und seinen Körper und Warnhinweise erkennen können. Dass dies auch im Spitzensport nicht immer möglich ist zeigte ein ganz besonderer Fall, der im Juni 2016 die komplette Sportwelt bewegte: Ein Schwächeanfall von Jonathan Brownlee!
Jonathan Brownlee hatte den Sieg beim großen Triathlon-Finale in Mexiko schon fast in der Tasche. Er führte bis 400 Meter vor der Ziellinie das Feld deutlich an. Plötzlich taumelte der 23-Jährige Brite und drohte vollends zusammenzubrechen.


Faszination Lanzarote

19.05.2017 10:45 von Karen Böhnke

Dem Alltag entfliehen und die Seele baumeln lassen, den ganzen Tag am Strand verbringen und sich abends beim Buffet den Bauch vollschlagen. Was für viele nach dem perfekten Urlaub klingt, sehen viele Sportler anders: Der gemeine Sportler, egal ob Schwimmer, Triathlet oder Radfahrer, möchte in seinem Urlaub mindestens genauso aktiv sein wie zu Hause. Fragt man nach dem beliebtesten Urlaubsziel erhält man besonders häufig Mallorca oder die Kanaren als Antwort. Wir haben die kanarische Insel Lanzarote einmal genauer unter die Lupe genommen.


Bike-Fitting: So findest du das passende Rad!

10.05.2017 10:43 von Katrin Spägele

Gerade für Neueinsteiger im Triathlon stellt der Fahrradkauf eine erste Herausforderung dar. Nicht selten drücken sich Hobbysportler zu Beginn ihrer Triathlon-Karriere, um ein Rennrad und legen den ersten Wettkampf mit dem gewohnten Alltagsrad zurück. Spätestens auf der Radstrecke kommen aber dann die Vorzüge der Rennräder der Mitstreiter zum Vorschein. Die meisten fassen sich jetzt ein Herz und kaufen nach dem Wettkampf ihr erstes Straßenrad! Keine Angst! Wir zeigen euch zusammen mit unserem Experten David Jeckel von ProAthletes worauf es bei diesem Kauf ankommt.


Besonderheiten beim Schwimmen im Freiwasser

01.05.2017 12:31 von Katrin Spägele

Besonders für Leute mit einer sehr lebhaften Phantasie kann das dunkle und tiefe Freiwasser gruselige Gedanken im Kopf produzieren. Erinnerungen an längst vergessene Klassiker wie „Der weiße Hai I-III“ sind plötzlich wieder präsent. Jede Kaulquappe wird für einen Hai gehalten. Jede harmlose Alge, die die Haut berührt, will uns hinunter ziehen in die Tiefen des Freiwassers. Solche und ähnliche Vorstellungen holen den einen oder anderen ungeübten und ängstlichen Freiwasserschwimmer beim Schwimmen im seichten, offenen Gewässer ein. Wir zeigen euch, wie ihr eure negativen Gedanken und Ängste überwinden könnt.


Triathlon Wettkampfbekleidung: Einteiler oder Zweiteiler?

21.04.2017 10:35 von Karen Böhnke

Bekannt ist, dass Triathleten sich drei Herausforderungen stellen müssen: Dem Schwimmen, Radfahren und dem Laufen. Ebenso muss auch die Kleidung diese Challenges bestehen und den Triathleten bei seinem Tagewerk unterstützen. Schnell wird klar, dass die Triathlon-Bekleidung multifunktional sein muss: Elastisch und schnelltrocknend beim Schwimmen, gepolstert und aerodynamisch auf dem Sattel und besonders atmungsaktiv beim Laufen. Soweit erfüllen sowohl der Triathlon Einteiler als auch der Zweiteiler genau die Voraussetzungen. Was aber macht den Unterschied zwischen beiden Kleidungsstücken?


Welche Muskelgruppen werden beim Schwimmen trainiert?

11.04.2017 15:05 von Katrin Spägele

Das Medium Wasser lockt jedes Jahr Millionen Deutsche in die Schwimmhallen, Freibäder und Badeseen. Dabei hat jeder eine andere Motivation sich ins Kühle nass zu stürzen. Die einen wollen sich abkühlen, Spaß haben und sich einfach nur treiben lassen. Die anderen wiederum nutzen das Schwimmen im Wasser zum Abnehmen, trainieren oder zum Muskelaufbau. Die zweite Gruppe weiß eben um die Vorteile des Wassers, denn Schwimmen ist eine der gesündesten Freizeitbetätigungen.


Unser Sportshop-Triathlon Mitarbeiter-Team

05.04.2017 12:47 von Katrin Spägele

Seit der Gründung im Jahr 2006 hat sich Sportshop-Triathlon innerhalb kürzester Zeit als ein führender Anbieter in den Segmenten Triathlon und Schwimmen etabliert. Über unsere Vertriebskanäle (offline im Ladenlokal und online) bedienen wir zahlreiche Kunden und legen dabei besonderen Wert auf eine fachmännische Beratung als Spezialist. Mit ZAOSU haben wir in den letzten Jahren bereits eine sehr starke, zuverlässige und ausgezeichnete Hausmarke geschaffen, die weit über die Kölner Landesgrenzen hinaus bekannt ist.


1 2 3 4 5 6 7 8 9 10